Anfrage Hotel TirolerhofAnfrage Buchen TirolerhofBuchen Angebote TirolerhofAngebote Impressionen vom Hotel TirolerhofGalerie
Menu

Rezepte

Wie oft wird Marlene nach Rezepten gefragt? Oft und öfter. Deshalb haben wir für Sie eine kleine Auswahl zusammengestellt, damit Sie zu Hause nachkochen können. Dabei wünschen wir Ihnen viel Spaß und natürlich gutes Gelingen!

Eisacktaler Weißweinsuppe

Zutaten für 4 Personen:

  • ¼ l starke Fleischsuppe
  • 3 Eidotter
  • 100 ml Sahne
  • 1/8 l Weisswein
  • Brotwürfel von einer altbackenen Semmel
  • 1 EL Butter
  • etwas Zimt, Muskatnuss und Salz zum Abschmecken

Zubereitung: Brotwürfel in Butter abrösten und mit Zimt bestreuen, dann sofort aus der Pfanne nehmen. Die heiße Fleischsuppe und den Weißwein in einen Topf geben, die Sahne mit den Dottern verrühren und ebenfalls zur Suppe geben. Anschließend die Suppe kontrolliert erhitzen und mit einem Schneebesen schaumig schlagen, ohne dass das Eigelb gerinnt (die Suppe darf niemals kochen). Sobald die Suppe zu einer schönen cremig-schaumigen Konsistenz aufgeschlagen ist, mit Muskatnuss, Zimt und Salz abschmecken. In vorgewärmte Suppentassen füllen und mit einigen Brotwürfeln und einer Prise Zimt bestreuen.

Rohnenknödel (=Rote Bete)

Zutaten für 4 Personen:

  • 100 g Rohnen, gekocht
  • 50 g Zwiebeln, fein geschnitten
  • 120 g schnittfestes Weißbrot oder Knödelbrot
  • 20 g Butter
  • 2 Eier
  • 50 g Graukäse oder Gorgonzola
  • 20 g Mehl

Zubereitung: Das Weißbrot kleinwürfelig schneiden. Die Zwiebeln in der Butter dünsten und über das Brot geben. Die Rohnen schälen, in Stücke schneiden, dann mit den Eiern im Mixer pürieren und mit dem zerbröselten Graukäse oder Gorgonzola zum Brot geben. Das Mehl dazugeben, mit Salz und Petersilie würzen, alle Zutaten gut vermischen und die Masse 15 Minuten ruhen lassen. Aus der Knödelmasse nicht zu große Knödel (etwa 40 g schwer) formen, in Salzwasser köcheln lassen und servieren.

Mit Petersilie dekorieren.

Dazu passt hervorragend eine Meerrettichsauce!

Käsenocken

Zutaten für 4 Personen:

  • 30 g Zwiebel
  • 20 g Butter
  • 100 g Käse (Graukäse oder Bergkäse)
  • 150 g schnittfestes Weißbrot, würfelig geschnitten oder Knödelbrot
  • 2 Eier
  • 100 ml Milch
  • 1 EL Mehl
  • 2 EL Schnittlauch, fein geschnitten
  • Pfeffer aus der Mühle und Salz
  • 20 g Parmesan, gerieben
  • 30 g Butter, gebräunt

Zubereitung: Die Zwiebel schälen, fein schneiden und in der Butter dünsten. Den Käse in kleine Würfel schneiden und mit der gedünsteten Zwiebel zum Knödelbrot geben. Die Eier mit der Milch verrühren und zusammen mit dem Schnittlauch zum Weißbrot geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und gründlich vermengen. Das Mehl dazugeben und die Masse kneten, bis der Teig zusammenhält. Mit nassen Händen Nocken formen. Reichlich Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen, die Nocken in das siedende Wasser geben und kochen lassen. Herausnehmen, abtropfen lassen und auf Tellern oder einer Pfanne anrichten und mit dem Parmesan bestreuen. Die gebräunte Butter darüber gießen und mit dem fein geschnittenen Schnittlauch servieren.

Garzeit: ca. 15 Minuten

Risotto alla parmigiana

Zutaten für 4 Personen:

  • 350 g Reis
  • 2 EL Olivenöl
  • 30 g Butter
  • 1 kleine Zwiebel
  • ca. ¾ l Fleischbrühe
  • 60 g frisch geriebener Parmesankäse
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung: Die Zwiebel kleinwürfelig schneiden und im Olivenöl bei mittlerer Temperatur hell andünsten. Den Reis dazugeben, mit einem Holzlöffel verrühren und gut einsaugen lassen. Mit zwei Schöpfkellen warmer Fleischbrühe aufgießen und den Reis unter ständigem Rühren kochen. Sobald der Reis die Brühe aufgesogen hat, immer wieder etwas zugießen, bis der Reis schön cremig und weich ist. Dabei das Rühren nicht vergessen! Die Kochzeit beträgt ca. 20 bis 25 min. Anschließend den Topf vom Herd nehmen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Butter und geriebenen Parmesankäse untermischen und falls nötig noch 2 bis 3 Esslöffel Fleischbrühe einrühren. Den Risotto sofort servieren.

Gerste mit Radicchio und aromatischen Kräutern

Zutaten für 4 Personen:

  • 1/2 Zwiebel, fein gehackt
  • 25 g Butter
  • Salz & Pfeffer aus der Mühle
  • 240 g feinste Gerste
  • 1/2 dl Weißwein
  • 50 g kalte Butterwürfel
  • 2 EL Radicchio,
  • 2 EL Schnittlauch
  • Petersilie, Kerbel, Kresse, Sauerampfer, Basilikum, Estragon fein geschnitten
  • 1 l Kraftbrühe

Zubereitung: Die Gerste wird nach dem Risotto-Prinzip zubereitet. Die Zwiebel in Butter dünsten, die Gerste dazugeben und leicht rösten. Mit dem Weißwein ablöschen, mit der Kraftbrühe nach und nach auffüllen und 35 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss die kalte Butter, den Radicchio und die frischen Kräuter gut unterrühren.
Garzeit: etwa 45 Minuten

Apfelküchlein

Zutaten:

  • 3 Äpfel
  • 125g Mehl
  • 1/8 l Milch
  • 2 Eier
  • 1 EL Öl
  • ½ Packung Vanillezucker
  • 1 EL Zucker und 1 Prise Salz
  • Backfett zum Backen
  • 3 EL Zucker und 1 EL Zimt

Zubereitung: Die Äpfel mit dem Kernausstecher in der Mitte ausstechen, schälen und in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden.
Für den Backteig das Mehl mit der Milch verrühren und später das Eigelb, Öl und Vanillezucker einrühren. Das Eiweiß in der Zwischenzeit mit einer Prise Salz zu Schnee aufschlagen und dann unter dem Backteig geben. In einer Pfanne das Öl erhitzen, die Apfelscheiben in den Backteig tauchen und beidseitig hellbraun backen.
Zucker mit Zimt vermischen und die warmen Apfelküchlein damit bestreuen bzw. darin wälzen.
Dazu passt Vanillesauce!

Buchweizentorte

Zutaten:

  • 200 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 6 Eigelb
  • 200 g Buchweizenmehl
  • 200 g Haselnüsse gemahlen
  • 2 Äpfel grob gerieben
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 1 Msp. Zitronenschale gerieben
  • 6 Eiweiß
  • 100 g Zucker
  • Preiselbeermarmelade zum Füllen

Zubereitung: Die weiche Butter mit 100 g Zucker schaumig rühren. Das Eigelb nach und nach unterrühren, dann die restlichen Zutaten (Buchweizenmehl, geriebene Nüsse, Äpfel, Backpulver und Zitronenschale) untermischen. Den mit den restlichen 100 g Zucker aufgeschlagenen Eischnee unterheben. Die Masse in eine mit Butter ausgestrichene und bemehlte Springform geben und im vorgeheizten Backrohr bei 180 Grad 40 Minuten backen. Dann die Torte in der Mitte durchschneiden und mit Preiselbeermarmelade füllen oder mit Preiselbeer-Sahne servieren.

Apfelschmarren

Zutaten:

  • 150 g Mehl
  • 100 ml Milch
  • Öl zum Backen und Butter zum Schwenken
  • Staubzucker zum Bestreuen
  • 100 ml Sahne
  • 6 Eigelb
  • 1/2 Packung Vanillezucker
  • 1 EL Rum
  • 6 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 40 g Zucker
  • 200 g Äpfel, in Blättchen geschnitten

Zubereitung: Das Mehl, die Milch, die Sahne, das Eigelb, den Vanillezucker und den Rum zu einem glatten Teig rühren. Das Eiweiß und das Salz leicht schlagen, dann mit dem Zucker zu Schnee schlagen und unter die Masse heben. In einer großen Pfanne etwas Öl erhitzen, den Schmarrenteig eingießen, mit den Äpfeln bestreuen, die Unterseite goldgelb backen, dann umdrehen bis die Enden leicht bräunlich sind. Danach wird der Schmarren mit zwei Gabeln in Stücke gerissen. Mit etwas Staubzucker bestreuen, etwas Butter dazugeben und noch kurz auf dem Herd schwenken, so dass der Zucker karamellisiert. Auf heißen Tellern anrichten, nochmals mit Staubzucker bestreuen und servieren.

Besonders gut schmeckt der Apfelschmarren mit Preiselbeermarmelade.