Anfrage Hotel TirolerhofAnfrageBuchen TirolerhofBuchenAngebote TirolerhofAngebote Impressionen vom Hotel TirolerhofGalerie
Menu

Hotel mit Sauna in Südtirol

In unserem Wellnessbereich erwarten Sie eine Finnische Sauna mit einer Temperatur von 90 Grad und eine klassische Dampfsauna mit einer Temperatur von 60 Grad. Nehmen Sie sich die Zeit für ein persönliches Verwöhnprogramm und genießen Sie in unserem Hotel mit Sauna entspannte Momente. Genießen Sie eine Tasse Tee vom Teehaus Viropa oder ein Glas erfrischenden, selbst gemachten Johannisbeersaft. Edelstein-Wasser reguliert Ihren Säure-Basen-Haushalt.

Saunieren unterstützt die Gesundheit, reinigt den Körper und verbessert allgemein das Wohlbefinden. Zudem stärken regelmäßige Saunagänge das Immunsystem. Besonders im Winter härten Sie sich durch das Saunagehen gegen Erkältungskrankheiten ab. Im Sommer hingegen können Saunagänge dem Wander-Muskelkater entgegenwirken. Täglich ab 15.00 Uhr sind die Saunen im Tirolerhof in Betrieb und bieten für jeden Saunaliebhaber die besten Bedingungen zum gesunden Schwitzen.

 

Hotel mit Sauna in Südtirol

 

RICHTIGES SAUNIEREN in der FINNISCHEN SAUNA, 90 Grad

  • Zuerst warm abduschen und sich gründlich trocknen. Sollten Sie dennoch kalte Füße haben, ist ein Warmbad für die Füße zu empfehlen, da man nicht mit kalten Füßen die Sauna betreten sollte.
  • Setzen oder legen Sie sich in der Sauna immer auf Ihr Badetuch.
  • In der Sauna sollte man mind. 8 Minuten und max. 15 Minuten ausharren.
  • Man sollte die ersten Minuten liegend oder sitzend verbringen, auf jeden Fall aber die letzten Minuten sitzend, wegen dem Kreislauf.
  • Nachdem man die Sauna verlassen hat folgt die Abkühlung mit der Kaltwasserdusche, wobei man an den Beinen beginnt und Richtung Kopf duscht.
  • Die Sauna max. 3mal hintereinander betreten.
  • Gönnen Sie sich zwischen den Saunagängen mindestens ½ Stunde Ruhe.

RICHTIGES SAUNIEREN in der DAMPFSAUNA

RICHTIGES SAUNIEREN in der DAMPFSAUNA, 60 Grad

  • Eine Physiotherm Infrarotkabine NEU!
  • Zuerst warm abduschen und nass die Sauna betreten. Sollten Sie kalte Füße haben, ist ein Warmbad für die Füße zu empfehlen, da man nicht mit kalten Füßen die Sauna betreten sollte.
  • Spritzen Sie die Sitzbank mit dem Wasserschlauch ab und setzen oder legen Sie sich hin, ohne Badetuch.
  • In der Sauna sollte man mind. 10 Minuten und max. 30 Minuten ausharren.
  • Nachdem man die Sauna verlassen hat folgt die Abkühlung mit der Kaltwasserdusche, wobei man an den Beinen beginnt und Richtung Kopf duscht.
  • Die Sauna max. 3mal hintereinander betreten.
  • Gönnen Sie sich zwischen den Saunagängen mindestens ½ Stunde Ruhe.

 
tirolerhof-Physiotherm-Infrarotkabine
 

Infrarotkabine – die beste Wärme für Ihre Gesundheit

  • Prävention: regelmäßige Anwendungen können die lokale Abwehrfunktion der Haut und Schleimhäute verbessern
  • Sport: ideal zur Erhöhung der Durchblutung und der Gewebeelastizität, zum Verbessern des Stoffwechsels und zum Entspannen der Muskulatur nach sportlichenAktivitäten
  • Wellness: Entspannen, Aufwärmen, Erholen. Die Wärme lindert Verspannungen und Rückenschmerzen. Leise Entspannungsmusik und gedämpftes farbiges Licht helfen Belastungen und Stress abzubauen

 

NEU ab Herbst 2018 Finnische Sauna auf der Dachterrasse mit traumhaftem Aus- und Rundblick

NEU ab Herbst 2018 Finnische Sauna auf der Dachterrasse
mit traumhaftem Aus- und Rundblick

Tirolerhof - Urlaub im Naturparadies Südtirol