Anfrage Hotel TirolerhofAnfrageBuchen TirolerhofBuchenAngebote TirolerhofAngebote Impressionen vom Hotel TirolerhofGalerie
Menu

Schloss Rodenegg: die wehrhafte Festung im Eisacktal

Schloss Rodenegg ist eine der größten Wehrburgen Südtirols. Friedrich von Rodank ließ das Schloss im Jahr 1141 errichten und als „castrum Rodank“ in den Urkunden eintragen. Die Familie von Wolkenstein baute es im 16. Jahrhundert zu einer gewaltigen Burganlage aus, wurde Gerichtssitz und Gefängnis. Nach der Brandkatastrophe von 1694, bei der die ganze Burg erfasst und zerstört wurde, verlor Rodenegg neben den materiellen Gütern auch die politische Stellung. Graf Christoph Franz ließ dann 1694 die Dächer herrichten, zudem einige Zimmer und Säle. Um den Wiederaufbau zu finanzieren, wurde dem kaiserlichen Heer die riesige Waffensammlung verkauft. Das Schloss Rodenegg ist heute in Privatbesitz. Die Familien Wolkenstein und Thurn und Taxis teilen sich den Besitz.
Im Unterschied zum Dorf Rodeneck schreibt man alles was mit dem Schloss zusammenhängt mit Doppel-g, was manchmal etwas Verwirrung stiftet.

Schloss Rodenegg: die wehrhafte Festung im Eisacktal

Die berühmten Iwein-Fresken

1973 wurden die berühmten Iwein-Fresken wieder entdeckt. Sie entstanden zwischen 1200 und 1220 und sind die bedeutendsten und frühesten profanen Wandmalereien im gesamten deutschsprachigen Raum. Man wusste zwar seit langem, dass in dem ebenerdigen Raum unter dem Putz der Wände Fresken verborgen waren. Da man aber allgemein der Überzeugung war, dass es sich bei diesem Raum um die alte Burgkapelle handle, erwartete man sich bei der Freilegung Fresken religiösen Inhalts. Wenig bekannt ist über die Maler der Fresken. Die Geschichte des Löwenritters Iwein umfasst 8.166 Versen, im Schloss Rodenegg ist im Wesentlichen der erste Teil in elf Szenen dargestellt.

Die berühmten Iwein-Fresken

Schlossführungen

Tauchen Sie bei einer Schlossführung ein in das Mittelalter, erfahren Sie Interessantes und Kurioses über die Grafen von Wolkenstein-Rodenegg, lauschen Sie den Erzählungen über den Lauterfresser Matthias Perger, erleben Sie die Waffenkammer mit all ihren Schätzen und genießen Sie den An- und Ausblick vom wunderbaren und zauberhaften Schlossgarten.

Das Schloss Rodenegg ist geöffnet vom 1. Mai bis 01. November, täglich außer am Samstag.
Besichtigungen sind nur im Rahmen von Führungen möglich!

Tirolerhof - Urlaub im Naturparadies Südtirol